presse

Aktuelle PRESSEMELDUNG




Digitale Vertriebswege ausgebaut

Positive Rückmeldung auf Neuheitenvorstellung per Videochat


 

Die Digitalisierung hält weiter Einzug beim Weiterstädter Taschenlabel ZWEI. Der in Eigenregie programmierte und in kontinuierlicher Abstimmung mit Händlern weiterentwickelte B2B-Shop hat Anfang August eine neue integrierte Funktionalität erhalten. Händlern steht ab sofort die Möglichkeit offen, sich direkt im B2B-Bereich mit ihrem Wunsch-Berater zu einem persönlichen live Videochat zu verabreden und sich durch die gesamte Produktpalette führen zu lassen.

„Bereits vor Bekanntgabe der ILM-Absage hatten wir unsere Händler dazu eingeladen, sich für den persönlichen Messerundgang per live Videochat anzumelden“, sagt Nicolas Funk, Leiter Vertrieb. „Wir setzen bereits seit Jahren auf die Digitalisierung und sind kontinuierlich besser geworden, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entwicklungen anzugehen.“


Praktikable Lösungen für den Handel

 

Bereits im vergangenen Jahr bestand die Überlegung einen virtuellen Messerundgang anzubieten. Durch Gespräche und anhand von Erfahrungen hat man sich bei ZWEI jedoch gegen diesen Schritt und für die klassischere Lösung eines Videochats entschieden. „Die Möglichkeiten von Virtual Reality sind vielfältig und werden bei uns irgendwann auch Anwendung finden“, ist sich Florian Craciun, Geschäftsführer von ZWEI, sicher. „Der Video-Chat bietet aber aktuell genau die Eigenschaften, die unsere Händler schätzen.“


Positive Rückmeldung gab es beispielsweise von Herr Hladik (Lederwaren Hladik) aus Salzburg: „Um einen guten Kundenservice zu bieten, lässt sich ZWEI immer was einfallen. Der Video Chat hat sich als praktische sowie effiziente Alternative zum Messebesuch herausgestellt“ oder von Herr Castorff (Lederwaren Castorff) aus Schenefeld: „Da haben wir viel Zeit gespart!“


Von einer Krise ist derweilen bei ZWEI wenig zu spüren. Sowohl der Umsatz als auch die Terminkalender für weitere Videochats stimmen positiv. Der Auftragseingang lag im August bereits 14% im Plus gegenüber dem Vorjahresmonat. Einen wesentlichen Grund für diese Entwicklung sieht das Taschenlabel ZWEI bei seinem NOS-System. 

„Wir ermöglichen dem Handel, zeitnah auf aktuelle Ereignisse und Kaufverhalten zu reagieren, ohne ein großes Risiko einzugehen“ begründet Florian Craciun die positive Entwicklung. „Händler genießen bei uns ähnliche Freiheiten wie Endkunden. Bestellungen ab einem Artikel, keine Versandkosten und keine Mindestumsätze.“ 




Kunden an CO2-Kompensation beteiligt
ZWEI erweitert mit optionaler CO2-Kompensationsleistung die Anzahl an klimaneutralen Produkten


Das Thema Nachhaltigkeit steht beim Taschenlabel ZWEI auch 2020 wieder ganz oben auf der Prioritätenliste. Nachdem 2019 zusammen mit dem Partner firstclimate die ersten CO2-neutralen Kollektionen erschienen, hat man sich für 2020 neue Ziele gesetzt.


Seit Ende Februar bietet ZWEI im ersten Schritt, allen Online-Shop-Kunden eine freiwillige Kompensationsleistung für ihr neues Produkt zu leisten. Anhand der Emission-Berechnungen von firstclimate für die Kollektionen YOGA und PAULA, wurde ein Durchschnittswert und Kompensationsbeitrag für alle ZWEI-Produkte ermittelt. Die freiwillige Kompensationshöhe liegt bei ca. 0,18 € pro Artikel.

Verdopplung der Kompensationszahlung


Mit jeder geleisteten Zahlung verpflichtet sich ZWEI zudem, den gezahlten Kompensationsbetrag zu verdoppeln. Die hierdurch entstandene Summe wird Ende 2020 an firstclimate übergeben und in ein Windpark-Projekt in China fließen.


„Unser Ziel ist es, den Kunden in einen Nachhaltigkeitsprozess einzubinden in dem er selbst aktiv werden kann.“ So Florian Craciun, Geschäftsführer von ZWEI. „Sollte diese freiwillige Kompensationszahlung gut ankommen, werden wir diese Option noch in diesem Jahr auch auf den stationären Handel und unsere Onlinepartner ausweiten.“





Beliebteste Taschenmarke 2019

Händler wählen ZWEI auf Platz eins der großen Imageanalyse Fashion Bags 2019 der Textilwirtschaft

 

„Mit dieser Auszeichnung hätten wir niemals gerechnet, vor allem bei der großen Konkurrenz“, freut sich Florian Craciun, Geschäftsführer von ZWEI, bei der Verleihung der Urkunde zum Gesamtsieger der TW-Imageanalyse Fashion Bags 2019.

 

In der groß angelegten Studie der Textilwirtschaft wurden über 150 ausgewählte Einkaufsverantwortliche zu den top Taschen-Marken befragt. Die Studie beleuchtet die stärksten Taschenhersteller auf dem deutschen Markt und bewertet diese im Hinblick auf Attraktivität und Leistung. Die Befragung war dabei in neun Leistungsdimensionen gegliedert. ZWEI erhielt in allen Kategorien Werte über dem Durchschnitt und ist damit die neue Nummer eins im Gesamtranking der Studie. Besonders stark wurde die Partnerschafts-, Profit- und Warenleistung vom Handel bewertet.

 

Mit großem Abstand zur Konkurrenz stach die Lieferleistung hervor, einen für den Handel sehr wichtigen Punkt. Hier konnte ZWEI durch sein über die Jahre aufgebautes und praxiserprobtes NOS-System überzeugen.

 

ZWEI mit dem besten Gesamt-Image

 

„ZWEI trifft den Zeitgeist, die Konsumenten sind stark an dem Produkt interessiert“, berichtet Christopher Nützel, Geschäftsleiter des Traditionsunternehmens Dodenhof. Diese Meinung teilen laut Jury der Textilwirtschaft viele der Befragten.

 

Die seit Jahrzenten bestehende Studie wird alle drei bis vier Jahre neu durchgeführt. Neben Marken wie Picard, Fjällräven, Calvin Klein, Jost, Eastpak, Guess oder Michael Kors wurde dieses Jahr zum ersten Mal auch ZWEI mit aufgenommen.

 

 „Sich gegen alte Traditionsmarken und Luxuslabels durchzusetzen und auf Platz eins gewählt zu werden, ist einfach unglaublich. Wir freuen und bedanken uns bei unseren Händlern, ohne die dieses Ergebnis niemals zustande gekommen wäre“, äußert sich Florian Craciun. 



PRESSE-Kontakt 


Wir unterstützen Sie gerne bei redaktionellen Beiträgen. 

Ihre Anfragen richten Sie bitte an Herr Martin Patri unter: [email protected]


0
Warenkorb
Neu
Abbrechen
zurück
Ja, Artikel entfernen
Artikel wirklich entfernen?
Klicken und Betrag wählen
Gutschein ausdrucken und falten wie hier gezeigt.
Ja
Nein
Von
Für
Motiv
Motiv ändern
Geben Sie ihren gewünschten Betrag ein.
Schreiben Sie Ihre persönliche Nachricht.
Geben Sie hier die E-Mail Adresse des Beschenkten ein.
Soll der Beschenkte den Gutschein per E-Mail erhalten?
In den
Warenkorb

Sie erhalten nach abgeschlossenem Bestellvorgang eine Bestätigungsmail mit Ihrem Gutschein.



Gutscheininfo:

Gutschein
ändern
Warenkorb wirklich leeren?
Ja, Warenkorb leeren
Ja, alle Warenkorb leeren
Wirklich alle Warenkörbe leeren?
Ausverkauft
auf Lager
Lieferbar: unbekannt
Nur wenige verfügbar
Suche
vorauss. ab
verfügbar ab
Warenkorb
netto